Drink

Die richtigen Getränke für Ihren Empfang

Die richtigen Getränke für Ihren Empfang

Da der erste Eindruck zählt, werden oft beim Empfang der Gäste, Getränke angeboten. So haben die Gäste schon gleich einen kleinen Anreger und einen schmackhaften Start in den Abend. Doch welche Getränke bietet man am Besten an? Es soll ja für Jeden etwas dabei sein, ob groß oder klein. 

Für die Kleinen: Damit Sie den klassischen Orangensaft mal anders anbieten können, empfehlen wir diesen mit Kokossirup zu verfeinern, oben das Glas mit einer Orange zu verzieren und schon sieht das Getränk wie ein Cocktail aus. Alkoholfreie Cocktails werden immer gerne von Kindern, aber auch von Erwachsenen getrunken. Sie können auch eine Bowle mit frischen Früchten anbieten. Kommt sehr gut bei den Gästen an und gerade im Sommer eine schöne Erfrischung. Der Trend geht immer weiter zu Flaschengetränke, wie wäre es mit einer Fritz-Limo oder einer Bionade? Vor allem bei der Jugend sehr beliebt. 

Für die Großen: Zum Empfang wird häufig Sekt und Orangensaft angeboten, doch da gibt es viele andere schöne Varianten. Damit für die Männer auch gleich auf den ersten Blick etwas dabei ist, einfach Bier in kleineren Gläsern anbieten, zum Beispiel 0,1 l und sie werden sehen, diese gehen sehr schnell weg. Als Alternative zu dem Sekt, können Sie Hugo oder Aperol Spritz anbieten. Der Hugo besteht aus Prosecco, Holunderblüten-Sirup, frischer Minze und Soda. Nicht nur geschmacklich sehr lecker, sondern auch etwas für das Auge. Aber auch der Aperol Spritz ist ein richtiger Hingucker, durch seine orangene Farbe. Die Spirituose Aperol mit Prosecco und Soda mischen, Eiswürfel dazu und schon haben Sie ein herrlich erfrischenden Geschmack.

Gehen Sie weg vom Klassischen und probieren Sie einfach mal etwas Neues aus. Der Empfang Ihrer Veranstaltung sollte nicht unterschätzt werden, schließlich sollen Ihre Gäste sich willkommen fühlen. 

Die richtigen Getränke für Ihren Empfang 5.00/5 (100.00%) 1 Bewertungen

Leute machen Foto vor Fotobox

Helau und Alaaf

Karneval, im Volksmund auch fünfte Jahreszeit genannt, ist die Zeit der Bräuche, die die sechswöchige Fastenzeit vor Ostern einleiten soll. Am Aschermittwoch ist dann das Ende des bunten Treibens und es heißt für Christen fasten. In Deutschland wird der Karneval durch Straßenumzüge, Kostüme, Karnevalsmusik und Partys geprägt. Die sogenannten Hochburgen dieser Bräuche sind das Rheinland und der südwestdeutsche Raum. Auch die typischen Karnevalsleckereien spielen eine große Rolle und sind in allen Regionen gleich. Hier wollen wir Ihnen ein paar der Klassiker vorstellen. Continue reading

Helau und Alaaf 5.00/5 (100.00%) 2 Bewertungen

Canapes

Ein essklusiver Januar

Der Winter hat uns im Januar voll im Griff. Es ist frostig, teilweise liegt Schnee und die Natur zeigt sich von ihrer tristen Seite. Wer dachte, dass es im Januar ebenso mager auf dem Teller aussieht, der hat sich geirrt. Der Januar bietet vor allem sämtliche Sorten an Knollengemüse, welche mit Wild, Fisch und Muscheln kombinierbar sind. Aber auch süße Leckereien wie verschiedenste Zitrusfrüchte und einheimische Äpfel- sowie Birnensorten warten darauf, auf dem Teller zu landen. Weiterlesen

Ein essklusiver Januar 5.00/5 (100.00%) 1 Bewertungen

winterzauber

In Hannover gibt es nicht nur einen Weihnachtsmarkt

Diese Woche ist es wieder so weit, die Weihnachtsmärkte sind eröffnet für dieses Jahr. Endlich wieder mit den Freunden, der Familie oder Arbeitskollegen rüber schlendern und viele Leckereien und Glühwein genießen. Hannover bietet sehr viel an Weihnachtsmärkten, welche Sie unbedingt sehen müssen und was Sie tolles sehen werden, erfahren Sie hier.

Ob Sie Besucher sind oder schon lange in Hannover wohnen, spielt hier gar keine Rolle. Es gibt immer wieder tolle Sachen in Hannover zu sehen. Fangen wir mit dem Weihnachtsmarkt direkt am Hauptbahnhof an. Diesen kann man gar nicht verfehlen, da er sich direkt vor dem Haupteingang in Richtung Innenstadt befindet. Neben den kleinen Buden, können Sie jeden Tag tolle Livemusik auf der Weihnachtsbühne erleben. Der Weihnachtsmarkt hat auch nach Weihnachten noch seine Pforten geöffnet, bis zum 30.12.2016.

Der traditionelle Weihnachtsmarkt in Hannover befindet sich in der Altstadt, rund um die Marktkirche. Hier ist der Fokus auf die handgefertigte Arbeit gelegt. Sie können Deko für Ihren Weihnachtsbaum kaufen, Geschenke für Ihre Liebsten finden und sogar Glasbläser, Töpfer und Kerzenmacher direkt bei ihrer Arbeit zusehen. Neben den tollen Eindrücken können Sie auch Leckereien und heiße Getränke genießen. Die bekannte Weihnachtspyramide können Sie direkt am Kröpcke betrachten, diese bleibt auch noch bis Anfang Januar stehen.

Viele Stadtteile von Hannover haben zusätzlich noch ihren eigenen Weihnachtsmarkt. Besonders sehenswert ist die beliebte Lister Meile wenn Sie so schön weihnachtlich geschmückt ist. Besonders Familien lädt es auf Grund des großen Kinderprogramms ein. Der weihnachtlich hergerichtete Biergarten auf dem Lindener Berg ist auch immer wieder ein Erlebnis für schöne Abendstunden am Wochenende. Dort ist auch für das leibliche Wohl gesorgt.

Ganz außergewöhnlicher Weihnachtsmarkt ist das historische Dorf am Leineufer. Dieses ist mittelalterlich hergerichtet und lädt zu ganz neuen Eindrücken ein. Das finnische Weihnachtsdorf ist ebenfalls etwas ganz anderes und ist auf dem Ballhofplatz zu finden. Es ist alles finnisch hergerichtet, die Atmosphäre, die Köstlichkeiten und auch die typisch finischen Weihnachtsprodukte wie zum Beispiel Renntier- und Lammfelle.

Schauen Sie sich die tollen, verschiedenen Weihnachtsmärkte an und lassen Sie sich begeistern.

In Hannover gibt es nicht nur einen Weihnachtsmarkt 5.00/5 (100.00%) 11 Bewertungen